• Matthias Preisinger  / pixelio.de Dank immer neuer Einsparungen im Gesundheitswesen, ist eine ausreichende Behandlung ohne Zuzahlung leider nicht immer gwährleistet. Dies ist bereits bei Schwangeren zu sehen: Die Krankenkasse bezahlt genau drei Ultraschalluntersuchungen - wer mehr wünscht, muss privat zahlen. Auch eine Toxoplasmose-Untersuchung wird seit längerem nicht mehr von der gesetzlichen Krankenkasse bezahlt, obwohl es an sich sinnvoll für jede Schwangere wäre, zu wissen, ob sie bereits immun gegen Toxoplasmose ist, oder eben nicht. Alternative Heilmethoden gehören ebenfalls meist nicht zu ...
    Keine Kommentare
  • In Deutschland besteht eine Pflicht zur Krankenversicherung. Alle Menschen, die nicht in der gesetzlichen Krankenversicherung versichert oder mitversichert sind, müssen sich privat versichern. Dazu wurde der Basistarif in privaten Versicherungen eingeführt. In diesen Tarif müssen alle Menschen aufgenommen werden, die sich in solch einer Situation befinden. Die Leistungen gleichen denen der gesetzlichen Krankenversicherung. Der einzige Unterschied besteht darin, dass nicht über eine Versicherungskarte abgerechnet wird, sondern sofort beim Arzt bezahlt und später mit dem ...
    Keine Kommentare
  • In den meisten europäischen Ländern zahlt die deutsche gesetzliche Krankenversicherung die notwendige medizinische Behandlung. Hierunter fallen die sogenannten Schengenstaaten, mit denen wir ein Sozialversicherungsabkommen haben. Die Krankenkassen leisten aber nur so viel, wie eine hiesige Behandlung kostet. Der Rest ist aus eigener Tasche zu zahlen. Daher ist es auf jeden Fall sinnvoll, eine Reisekrankenversicherung abzuschließen. Privatversicherte sollten sich bei ihrer Versicherung informieren, wie die Leistungen im Ausland geregelt sind. Pflicht ist aber eine solche ...
    Keine Kommentare
  • © Eisenhans - Fotolia.com Die Pflegeversicherung ist eine Erweiterung der Sozialversicherung und soll dafür sorgen, dass etwaige Risiken im Fall einer Pflegebedürftigkeit abgedeckt werden. Die Pflegeversicherung wurde 1995 eingeführt. Der Grund dafür ist eigentlich äußerst positiv: Immer mehr Menschen erreichen ihr 80. Lebensjahr, die Lebenserwartung heute geborener Personen liegt bei deutlich über 80 Jahren. Das Problem: Den Gesundheits- und Versorgungssystemen entstehen dadurch dramatisch höhere Kosten. Die letzten 3-5 Jahre eines Lebens erzeugen für die Sozialsysteme höhere Kosten, als die gesamten ...
    Keine Kommentare
  • Jeder Mensch hat das Recht, eine Krankenversicherung abzuschließen. Menschen mit geringem Einkommen haben häufig die Möglichkeit, sich über eine sogenannte 'freiwillige Krankenversicherung' abzusichern. Es ist ausgesprochen wichtig, dass jeder Mensch über einen Krankenversicherungsschutz verfügt. Stellen Sie sich zum Beispiel einmal vor, Sie erkranken. In solchen Fällen möchten Sie sicherlich gerne einen Arzt aufsuchen, der Ihnen mitteilt, unter welcher Krankheit Sie leiden. Ein Arzt ist auch in der Lage, Ihnen rezeptpflichtige Medikamente zu verschreiben, die Sie ohne ...
    Keine Kommentare
  • Die Kosten für eine Krankenversicherung sind bedauerlicherweise im Laufe der Jahre immer teurer geworden. Jedoch sollte niemand auf den Abschluss eines Krankenversicherungsschutzes verzichten. Schließlich können auch Sie in die unerfreuliche Lage geraten, krank zu werden. In solchen Fällen wünschen sich viele Patienten eine möglichst schnelle Linderung der Krankheitssymptome. Wenn dann auch noch eine Operation erforderlich ist, können Sie ohne einen Krankenversicherungsschutz schnell in eine unangenehme Schuldenfalle geraten. Kinder bis zu einem Alter von 23 Jahren sind ...
    Keine Kommentare
  • © DOC RABE Media - Fotolia.com Es gibt verschiedene Arten von Lebensversicherungen. Die Risikolebensversicherung deckt nur den Todesfall ab. Es wird kein Geld angespart, das zum Ende der Laufzeit ausgezahlt wird. Überschüsse werden mit den Beiträgen verrechnet, sodass die Beiträge gegen Ende der Laufzeit sinken. Risikolebensversicherungen sind relativ günstig und dann sinnvoll, wenn beispielsweise eine Familie abgesichert werden soll, falls der Ernährer stirbt. Auch Banken verlangen oft eine Risikolebensversicherung, wenn sie einen größeren Kredit vergeben. Eine Rentenlebensversicherung deckt den Todesfall ab und ...
    Keine Kommentare
  • Eine Berufsunfähigkeitsversicherung sollte vor allem von jungen Leuten abgeschlossen werden. Denn sie stehen erst am Anfang ihres Berufslebens und haben noch keine ausreichenden Beitragszeiten in der gesetzlichen Rentenversicherung angesammelt, um im Falle der Invalidität eine ausreichende Versorgung zu erhalten. Denn auch junge Leute können schon durch Krankheit oder Unfall berufsunfähig werden. Außerdem sind hier die Beiträge sehr oft niedriger als bei älteren Personen. Des Weiteren ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung auch dann sinnvoll, wenn man zum Beispiel eine ...
    Keine Kommentare
  • Das Thema Krankenversicherung ist ausgesprochen wichtig. Wenn Sie über einen Krankenversicherungsschutz verfügen, dann können Sie im Krankheitsfall jederzeit einen Arzt aufsuchen, ohne die Kosten für die Behandlungen selber tragen zu müssen. Bei der großen Anzahl an Krankenversicherungsinstituten fällt es einigen Menschen jedoch schwer, wirklich eine gute Krankenversicherung aus den zahlreichen Angeboten herauszufiltern. Sofern auch Sie sich informieren möchten, welche Krankenversicherung zu Ihren persönlichen Bedürfnissen passt, können Sie zum Beispiel einen kostenlosen Vergleichsrechner im Internet nutzen. Geben ...
    Keine Kommentare
  • © Werner Heiber - Fotolia.com Man hat eine niederschmetternde Diagnose von seinem Hausarzt bekommen, wird zum Facharzt überwiesen und dann kommen noch ärgerliche Wartezeiten auf einen zu. Ständig ärgern sich Kassenpatienten über lange Wartezeiten, kaum Zeit für eine ausführliche Anamnese und bei den Terminvergaben kann es sich teilweise um Monate handeln. Laut einer aktuellen Studie der Ortskrankenkasse AOK sind die Unterschiede zwischen Kassen- und Privatpatienten deutlich und gravierend und werden immer extremer. Der Grund dafür sei das Geld, was die Ärzte ...
    Keine Kommentare